Arbeitsamt-TV.de  Das ultimative ArbeitslosenKino  
Lustige, gruselige und tröstliche Tonfilme aus der Arbeits(losen)welt

Jobcenter Bibliothek

Freitag, 15. Juli 2011

ZEITARBEIT MACHT KRANK


TK-Studie: Zeitarbeit macht krank

12.07.2011

Laut einer Studie der Techniker Krankenkasse (TK) lässt die Zeitarbeit Menschen krank werden. Laut einer aktuellen Auswertung der Kasse waren Zeitarbeitsnehmer in Durchschnitt häufiger krank, als Arbeitnehmer in regulären Beschäftigungsverhältnissen.

Die Leiharbeit macht Menschen krank. So jedenfalls könnte man die neue Studie der Techniker Krankenkasse lesen. In keiner anderen Branche sind die Menschen so häufig krank wie in der Zeitarbeit. Jeder zweite Betroffene war im Durchschnitt 15 Tage krank geschrieben. Angestellte in normalen Arbeitsverhältnisse waren durchschnittlich etwa 3,5 Tage weniger krank. Hauptursache für den verhältnismäßig höheren Krankenstand sind nach Angaben der Krankenkasse die zumeist körperlich sehr belastenden Tätigkeiten, die ein Leiharbeiter verrichten muss. Auf der anderen Seite werden die Jobs ausnahmslos geringer vergütet, als normale Arbeitstätigkeiten. Viele befinde sich zudem in einer ständigen Arbeitsplatzunsicherheit, haben Angst vor den Abrutsch in Hartz IV, können sich nicht fortentwickeln und haben keinen oder nur wenig Einfluss auf die zu verrichtenden Tätigkeiten. Viele Leiharbeiter leiden laut der TK auch unter dem ständigen Wechsel der Einsatzorte. Die Jobs lösen bei den Menschen körperliche Symptome wie Rückenschmerzen oder psychische Beschwerden wie Depressionen aus.

Patienten litten häufig unter Rückenschmerzen und Depressionen
In der Erhebung der Patientendaten konnten die Krankheitsursachen sehr genau erkannt werden. Die meisten...
Zeitarbeiter litten an Erkrankungen der Muskeln und/oder des Skeletts. Dieses Beschwerdebild verursachte bei den Menschen im letzten Jahr gut 3,4 Fehltage pro Kopf. Ebenso konnte ein Anstieg der psychischen Leiden gemessen werden. 2010 meldete sich jeder zweite Leiharbeiter für durchschnittlich 2 Tage aufgrund psychischer Probleme krank. Die Arbeitsunfähigkeit der Zeitarbeitnehmer stieg in nur zwei Jahren um satte 12 Prozent. (sb)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen