Arbeitsamt-TV.de  Das ultimative ArbeitslosenKino  
Lustige, gruselige und tröstliche Tonfilme aus der Arbeits(losen)welt

Jobcenter Bibliothek

Sonntag, 16. September 2012

Grüne wollen «Teilhabe-Karte» für Freizeitangebote

Wiesbaden (dpa/lhe) - Die Grünen im hessischen Landtag wollen die Familienkarte der Landesregierung zu einer «Teilhabe-Karte» für Familien mit geringem Einkommen ausbauen. Auf diesem Wege sollen sie überregional Sport- und Freizeitangebote kostenfrei oder ermäßigt besuchen können, sagte die Grünen-Abgeordnete Kordula Schulz-Asche am Freitag bei der Präsentation des Konzepts in Wiesbaden. «Das Ziel ist es, mit den Kommunen in einem gemeinsamen Prozess eine hessenweite oder regionalisierte Karte hinzubekommen.» Zu den Kosten für die Karte machte die Grünen-Politikerin keine Angaben. "
Die Familienkarte der Landesregierung bietet...
Familien bisher beispielsweise Beratung, einen Babysitterservice und eine Unfallversicherung. Außerdem gibt es Rabatte in Museen, im Rhein-Main-Verkehrsverbund und in manchen Geschäften. Die kostenlose Karte wurde bisher an mehr als 100 000 Familien in Hessen ausgegeben. «Was uns an der Familienkarte stört, ist, dass es Verträge gibt mit einzelnen Einkaufsketten und Angeboten», erklärte Schulz-Asche. Das Angebot sei also im Prinzip eine Payback-Karte, die vom Land ausgegeben werde.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen