Arbeitsamt-TV.de  Das ultimative ArbeitslosenKino  
Lustige, gruselige und tröstliche Tonfilme aus der Arbeits(losen)welt

Jobcenter Bibliothek

Donnerstag, 11. Oktober 2012

Landratsamt Odenwaldkreis - Fünf Beamte und einige Gemeinsamkeiten

Landratsamt Odenwaldkreis - Fünf Beamte und einige Gemeinsamkeiten:
"Alle sind gleich alt und alle begannen ihre Arbeit im Dienst der Öffentlichkeit am 1. Oktober 1987. Somit feierten Heike Hlawaty, Martin Hlawaty, Ralf Kaffenberger, Petra Karg und Bianca Schnellbacher gemeinsam ihr 25-jähriges Arbeitsjubiläum.Vor allem im Bereich Arbeit und Soziale Sicherung, in dem vier der fünf arbeiten, sei die Tätigkeit nicht immer einfach und die Kommunikation mit Bürgerinnen und Bürgern manchmal auch von Unverständnis geprägt"
Zum 25-jährigen Dienstjubiläum gratulierten Landrat Dietrich Kübler
und Hauptabteilungsleiter Oliver Kumpf (links) mit Urkunde und Blumenstrauß.
Die Glückwunsch-Empfänger waren (von links nach rechts) Heike Hlawaty,
Petra Karg, Martin Hlawaty, Bianca Schnellbacher und Ralf Kaffenberger.

Oberinspektorin Heike Hlawaty (Erbach) begann ihre Laufbahn als Inspektoranwärterin in der Zweigestelle Darmstadt des Landeswohlfahrtsverbands Hessen. Nach Ende der Ausbildung wurde sie 1990 zum Odenwaldkreis versetzt, wo sie als Sachbearbeiterin im Bereich Hilfe zum Lebensunterhalt des Sozialamtes arbeitete. Im Jahr 1995 erfolgte die Berufung in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit. Nach fünf Jahren Elternzeit nahm sie ihre Tätigkeit im Sozialamt in Teilzeit wieder auf. 2005 wurde sie Fallmanagerin im neu gegründeten Kommunalen Job-Center. Hier ist sie auch nach der Umstrukturierung 2011 weiter tätig. Ihr Ehemann Martin Hlawaty (Amtmann, Erbach) begann seine Arbeit im öffentlichen Dienst beim Hessischen Landesamt für Ernährung, Landwirtschaft und Landentwicklung in Darmstadt. Seine Versetzung in den Odenwaldkreis erfolgte 1990. Er wurde Sachbearbeiter im Sozialamt und war für die Unterhaltsüberprüfung zuständig. 1995 wurde er zum Beamten auf Lebenszeit berufen. Um Zeit für die Kinder zu haben und seiner Frau die Vollzeitarbeit zu ermöglichen, arbeitet Hlawaty seit 2011 in Teilzeit. Im Rahmen der Umstrukturierung wurde er 2005 dem Kommunalen Service-Center zugeordnet wo er weiterhin für die Unterhaltsüberprüfung zuständig ist. 
Mit dem Grundwehrdienst begann Oberinspektor Ralf Kaffenbergers Werdegang im öffentlichen Dienst. Im Anschluss daran begann er 1988 die Inspektorenlaufbahn beim Regierungspräsidium Darmstadt. Danach wurde der Michelstädter Sachbearbeiter im Ausländeramt des Kreises Offenbach. Der Wechsel zum Odenwaldkreis erfolgte 1992, wo er Sachbearbeiter im Bereich Hilfe zum Lebensunterhalt des Sozialamtes wurde. Die Berufung in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit erfolgte 1995. Im Jahr 2003 wurde Kaffenberger innerhalb des Sozialamtes zum Bereich Grundsicherung umgesetzt. Nach der Umstrukturierung gehört er seit 2005 der Abteilung Soziale Sicherung an. 2012 unterbrach er seine Arbeit für die Elternzeit. 
Amtfrau Petra Karg startete ihre Laufbahn beim Regierungspräsidium Darmstadt. Zum Odenwaldkreis wechselte die Höchster Bürgerin 1990 als Sachbearbeiterin in der Fahrerlaubnisbehörde. 1992/1993 übernahm sie hier die Sachgebietsleitung. Im Anschluss daran wurde sie Sachbearbeiterin in der Standesamtaufsicht. Nach der Berufung in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit (1995) übernahm Karg 1997 Arbeiten im Büro des Landrates. Nach der Elternzeit übernahm sie 1999 eine Teilzeitbeschäftigung in der Verkehrsabteilung. 2001 wurde sie, nach einer zweiten Elternzeit, in der Allgemeinen Landesverwaltung beschäftigt, 2008 Sachbearbeiterin für Kreisentwicklungs- und Regionalplanung. 
Bianca Schnellbacher (Oberinspektorin, Höchst) begann die Arbeit im Öffentlichen Dienst als Inspektoranwärterin beim Regierungspräsidium Darmstadt. Nach der Ausbildung übernahm sie eine Sachbearbeiterstelle im Sozialamt der Landkreises Darmstadt-Dieburg. Mit Unterbrechungen durch dreimalige Elternzeit arbeitete sie dort bis 2006. Danach wurde sie in den Odenwaldkreis versetzt. Hier ist sie als Fallmanagerin im Kommunalen Job-Center tätig. Nach der Umstrukturierung im Jahr 2011 wurde sie Leistungssachbearbeiterin im Team Süd des Job-Centers.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen