Arbeitsamt-TV.de  Das ultimative ArbeitslosenKino  
Lustige, gruselige und tröstliche Tonfilme aus der Arbeits(losen)welt

Jobcenter Bibliothek

Sonntag, 3. Februar 2013

Dieter Allmann - Abteilungsleiter "Soziale Sicherung" geht in den Ruhestand

Abschied nach 51 Jahren Dienst:
Nach 51 Jahren im Öffentlichen Dienst, davon rund 44 beim Kreisausschuss des Odenwaldkreises verabschiedet sich Dieter Allmann zum 1. April in den verdienten Ruhestand. Im Rahmen einer kleinen Feierkunde im Landratsamt in Erbach überreichte Landrat Dietrich Kübler ihm die entsprechende Urkunde und eine Collage des Künstlers Rob Roberts.

Abschied nach 51 Jahren im Öffentlichen Dienst: Dieter Allmann (Mitte) geht in den
verdienten Ruhestand. In einer kleinen Feierstunde im Landratsamt würdigten
(von rechts) Erster Kreisbeigeordneter Oliver Grobeis, Landrat Dietrich Kübler,
Kreisbeigeordneter Michael Vetter, Hauptabteilungsleiter Erich Lust,
Personalratsvorsitzende Britta Bönsel und Personalamtsleiter Manfred Kaufmann
den beruflichen Werdegang des Beamten aus Michelstadt-Vielbrunn.
Alles lesen: http://nyc.de/14JRMyj

Kübler dankte dem Beamten aus dem Michelstädter Stadtteil Vielbrunn für die gute Zusammenarbeit und den ausgezeichneten Informationsfluss. Sein gerader dienstlicher Lebensweg, der 2012 beim 50jährigen Arbeitsjubiläum gewürdigt wurde, und die Führungskompetenzen, die Allmann viele Sympathien einbrachten, seien ein Beispiel für die nachfolgenden Generationen, sagte der Landrat. Kreisbeigeordneter Michael Vetter, der für den Bereich Sozialamt zuständig ist, in dem Allmann tätig war, beschrieb seinen Abteilungsleiter für Soziale Sicherung als „Mann mit Hintergrundwissen“, der sich stets loyal zeigte. Für die Zeit des Ruhestandes wünschte er viel Gesundheit und „Spaß am Leben“. Den guten Wünschen schlossen sich Erster Kreisbeigeordneter Oliver Grobeis, der Hauptabteilungsleiter des Bereichs Arbeit und Soziale Sicherung Erich Lust, Personalratvorsitzende Britta Bönsel und Personalamtsleiter Manfred Kaufmann an. Lust übermittelte auch die Grüße der ehemaligen Kollegen aus der Abteilung, die ihren ehemaligen Leiter jetzt schon vermissen. Allmann genießt seinen neuen Lebensabschnitt auf Grund von Resturlaub und Überstunden nämlich bereits seit einigen Wochen. Seine Zeit möchte der Neu-Ruheständler nun vor allem ohne Stress verbringen. Sportliche Aktivitäten werden neben dem Erkunden der näheren Umgebung und der Gartenpflege eine Rolle spielen. 
Dieter Allmann absolvierte seine Ausbildung von 1962 bis 1965 in der damals selbstständigen Gemeinde Vielbrunn, die ihn im Anschluss als Verwaltungsangestellten übernahm. 1969 kam Allmann zum Odenwaldkreis, der ihn zunächst in der Finanzabteilung einsetzte. Im Landratsamt schloss er die jeweiligen Vorbereitungslehrgänge für die Laufbahnprüfungen im mittleren beziehungsweise gehobenen Dienst erfolgreich ab. Die Berufung zum Beamten auf Lebenszeit erfolgte 1975. Knapp zehn Jahre später wechselte Dieter Allmann ins Sozialamt, wo er 1994 das Sachgebiet Altenberatung übernahm. Nach der Umstrukturierung des Sozialamtes leitete er den Fachbereich III (unter anderem Widerspruchsstelle, Asylbewerber, Heimpflege). Seit 2005 war er Leiter der Abteilung Soziale Sicherung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen