Arbeitsamt-TV.de  Das ultimative ArbeitslosenKino  
Lustige, gruselige und tröstliche Tonfilme aus der Arbeits(losen)welt

Jobcenter Bibliothek

Samstag, 16. November 2013

Unmut bei der BAW über Verdi und den DGB

Unmut bei der BAW über Verdi und den DGB

Arbeitsmarkt – Die Ansichten der Gewerkschaften missfallen dem Bildungsträger



Der bei der BAW Odenwaldkreis vereinbarte Lohnverzicht der Belegschaft wird von den Gewerkschaften Verdi und DGB abgelehnt. Die Arbeitnehmervertreter hatten dies auch in einer Presseerklärung öffentlich gemacht, die nun eine kritische Resonanz der BAW findet.
ODENWALDKREIS.
Aus Sicht der Geschäftsführung der Gesellschaft für Beschäftigung, Aus- und Weiterbildung (BAW) Odenwaldkreis mbH ist es bedauerlich, dass weder Verdi noch der DGB im Vorfeld ihrer Pressemitteilung an das Odenwälder ECHO ein Gespräch mit der BAW gesucht hätten. Nach der Veröffentlichung des ECHO-Berichts „Gegen Lohnschnitt zur BAW-Sicherung“ am 14. November will die BAW sich erklären.
Die BAW bezeichnet sich als Bildungsträger, der sich auf einem Markt behaupten muss. In diesem Zusammenhang sei es wichtig zu wissen, dass das Kommunale Jobcenter des Odenwaldkreises (KJC) nicht, wie von den Gewerkschaften dargestellt, Aufträge an Fremdanbieter vergibt. 

Richtig sei, dass sich die BAW wie "jeder andere" Bildungsträger auf öffentliche Ausschreibungen des Job Centers bewerbe. Sowohl das KJC als auch die Arbeitsagentur entschieden darüber, wer den Zuschlag für eine Maßnahme bekomme. 

Wichtig sei auch, dass die BAW in den vergangenen Monaten erfolgreich an Ausschreibungen des KJC teilgenommen habe, die Zusammenarbeit mit dem KJC wieder funktioniere und im Auftrag des Jobcenters Maßnahmen durchgeführt würden. ...weiterlesen @ECHO http://nyc.de/1afOwxZ

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen