Arbeitsamt-TV.de  Das ultimative ArbeitslosenKino  
Lustige, gruselige und tröstliche Tonfilme aus der Arbeits(losen)welt

Jobcenter Bibliothek

Mittwoch, 25. Februar 2015

Hartz-IV-Abrechnung: "Wer sich auf das Jobcenter verlässt, kommt da nicht wieder heraus"

Hartz-IV-Abrechnung: "Wer sich auf das Jobcenter verlässt, kommt da nicht wieder heraus":

Wer glaubt dass das Jobcenter einem einen Job vermittelt,
der glaubt auch dass einem das Ordnungsamt die Bude aufräumt!
"„Wer sich auf das Jobcenter verlässt, kommt aus Hartz IV nicht wieder heraus“, sagt der Mann, der weiß, worüber er spricht. Der Mann, Mitte 40, erzählt im Gespräch mit der „Welt“ anonym, welche Erfahrungen er machte, nachdem er lange Zeit abwechselnd Arbeitslosengeld und Hartz IV bezog.

Zurück in eine unbefristete Festanstellung habe er es nur durch viel Eigeniniative geschafft. Im Fordern, sagt der Mann „sind sie (die Jobcenter) gut, im Fördern nicht“. 

 „Da wird Arbeitslosigkeit nur verwaltet, und sonst nichts“, lautet die Abrechnung des ehemaligen Hartz-IV-Empfängern. Die Jobcenter-Mitarbeiter „sind so weit weg von der Lebenswirklichkeit.“ Ein Beispiel nennt er auch: Nachweise für E-Mail-Bewerbungen müssten auf Papier abgegeben werden. 

Jobcenter-Mitarbeiterin: "Kunde rein, Kunde raus - so ist das System“ 

 Manche Jobcenter-Mitarbeiter dürfte die Kritik wohl nicht überraschen:. „Ich habe Kollegen, bei denen ich nicht Kundin sein möchte“, sagte etwa neulich eine Angestellte, die anonym bleiben wollte, im Interview mit dem „Karriere-Spiegel“.

Für viele ihrer Kollegen "ist das hier einfach nur ein Job, die könnten auch im Lager arbeiten und Milchkästen zählen. Außerdem sind alle im Jobcenter überlastet", sagt sie."  ...weiterlesen ► http://nyc.de/1ArxeeK

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen